Wasserversorgung

Trinkwasser gilt als das wichtigste Lebensmittel. Eine lückenlose Überwachung der Versorgungs- und Aufbereitungseinrichtungen ist unabdingbar, um höchste Qualitäts- und Versorgungssicherheit zu garantieren. Typischerweise erstreckt sich die Infrastruktur einer öffentlichen Wasserversorgung über viele Liegenschaften: Von Brunnen gelangt das Wasser zu einem Wasserwerk. Pumpstationen befördern das Wasser zu Hochbehälter bzw. Wasserspeicher, von wo es über ein Rohrnetz zu den Verbrauchern gelangt.

Wasserversorgung - Cloud

Smarte Datenerfassung in der Cloud

Noch immer ist die Datenerfassung in vielen Kommunen und Betrieben Handarbeit. Das manuelle Erfassen von Pegelständen, Trübungswerten oder Fördermengen ist nicht nur zeitraubend, es verstreicht auch wertvolle Zeit, bis Störungen oder Anomalien erkannt werden. Dabei können alle Werte mit modernen IoT-Lösungen kostengünstig erfasst und protokolliert werden. Dank der Cloud muss hierfür keine komplexe IT-Infrastruktur aufgebaut werden. Damit profitieren auch kleinere Betriebe und Kommunen von modernster Technik zu angemessenen Preisen.

KI-basierte Leckageüberwachung

Leckagen in Rohrnetzen führen zu Wasserverlusten und können das Wasser hygienisch beeinträchtigen. Daher gilt es Lecks schnell zu identifizieren und zu beheben. Erste Indizien liefert die Netzabgabe. Erfahrene Wassermeister können am Verlauf der Abgabekurve Anomalien erkennen. Unterstützt werden sie hierbei von künstlicher Intelligenz. Diese analysiert fortlaufend die Abgabemengen und erkennt Anomalien auch in saisonalen Datenreihen. Ist eine Abweichung ausgemacht, wird das zuständige Personal per E-Mail, SMS, Push-Benachrichtigung oder Sprachanruf informiert und kann ggf. sofortige Maßnahmen einleiten. Gerade bei größeren Rohrbrüchen kann so erheblicher Schaden abgewendet werden.

Monitoring mit LoRaWAN

Messdatenerfassung auch ohne Internet- und Stromanschluss gelingt mit dem Low-Power-Wireless-Netzwerkprotokoll. IoT-Sensoren für Wasserstand, gelöstem Sauerstoff, pH-Wert, Nitratgehalt oder Leitfähigkeit können ohne große Aufwände installiert werden und verfügen über Batterielaufzeiten von 2 bis 15 Jahren. Mit einer Reichweite von bis zu 10km, können selbst dort Daten erfasst werden, wo kein Mobilfunkempfang möglich ist.

Aufgaben protokollieren

Neben der Datenerfassung ermöglicht die AnyViz Cloud eine Verwaltung aller Aufgaben rund um die Trinkwasserversorgung. Mitarbeiter werden an fällige Anlagenkontrollen, Pflichtaufgaben und Ablesungen erinnert und können mit Ihren mobilen Endgeräten anfallende Daten eingeben und die Durchführung protokollieren.

Menü